Besondere Kinder - Besondere Wege

Das bin ich

geb. im Februar 2012 -nach sorgenvoller Schwangerschaft, mit vielen schweren Verdachtsdiagnosen musste ich im ersten Lebensjahr mehrere Operationen tapfer hinter mich bringen. Danach folgte eine kurze Zeit, in der ich mich altersentsprechend weiter- entwickelte bis meine Familie bemerkte, dass ich (im Alter von ca. 15 Moinaten) irgendwie anders bin.....

Aber das änderte nie etwas an ihrer Liebe - nur ihre Sorge ist oft sehr groß. Aber ich bin ein tapferes Mädchen voller Energie und irgendwann werde ich "Mama" und "Papa" sagen können... und plappern wie und was ich möchte....

Meine Familie

 Meine Familie besteht aus 7 Personen....und irgendwie sogar mehr. Meine Eltern Dagmar und Holger umsorgen mich mit all ihrer Liebe und Sorge. Meine Geschwister Jonas (19), Lena-Marie (16) und Max (11) und Moritz (18, der seit kurzem auch zu unserer Familie gehört), zeigen mir jeden Tag, dass ich in ihren Augen jemand ganz Besonderes bin und lieben mich bedingungslos.....

Nora lebt auch bei uns, sie kennt mich seit ich geboren bin und sie gehört mit zur Familie. Auch Oma, Opa, Onkel, Tanten, Freunde, Mitarbeiter .....bei uns ist immer viel los und jeder  ist für jeden da....und alle für mich.....

Ich bin ein glückliches Mädchen und das kann jeder sehen. Ich bin fast immer fröhlich, liebe es zu lachen und zu tanzen. Besonders gerne höre ich Musik oder schaue mir Kindermusik-Videos an. Manchmal male ich besonders gerne. Ich male dann auf Papier, Fensterglas, Spiegeln, Fernseher, Fußboden und wenn es keiner merkt, mich selber an. Mein Bewegungsdrang ist sehr groß und Hüpfen auf dem Trampolin, Rutschen, Schaukeln, Rennen und Toben mit meinen Geschwistern reichen manchmal kaum aus.

Ich bin neugierig, beobachte immer alles ganz genau, brauche wenig Schlaf und viele Kuscheleinheiten....und all das bekomme ich auch - herrlich!


Mein Leben


Wir lieben, was wir tun


DES HIMMELS BESONDERES KIND
Weit von der Erde entfernt fand eine Versammlung statt.
"Es ist wieder Zeit für eine Geburt", sagten die Engel zu dem Gott da oben.
"Und dieses besondere Kind wird viel Liebe benötigen.
Seine Fortschritte werden sehr langsam sein, Vollendungen werden nicht offensichtlich.
Und es wird viel Fürsorge benötigen von den Menschen, die es dort unten treffen wird.
Es kann nicht so schnell laufen, lachen oder spielen wie andere, seine Gedanken
werden manchmal weit entfernt sein.
Von vielen Menschen wird es nicht aufgenommen, es wird als behindertes Kind immer
benachteiligt sein.
Also laßt uns vorsichtig sein, wohin wir es senden.
Wir wollen, dass sein Leben glücklich und zufrieden wird.
Bitte, Gott, - so sagten die Engel -  finde die Eltern, die diese schwere Aufgabe für Dich erledigen können.
Sie werden nicht sofort merken, welche wichtige Rolle sie gebeten wurden zu spielen
für dieses Kind von oben, das starke Treue und große Liebe in sich hat."
Doch bald werden die Eltern das Ihnen gegebene Privileg erkennen,
dass sie ein Geschenk des Himmels versorgen.
Dieser kostbare Schützling, so sanftmütig und mild,
ist des Himmels besonderes Geschenk.

(Verfasser unbekannt)

Unsere Familie - ein Fels in der Brandung - für jeden von uns! Einer für alle und alle für einen!

von links:    Lena-Marie (hinten links), Max (vorne links), Papa Holger, Mia mit Mama Dagmar,

Jonas (2. von rechts), Moritz (ganz rechts)